Im Portrait: Thomas Rusche

Thomas Rusche

   Thomas Rusche leitet das Textilunternehmen SØR, sammelt Kunst und erkennt Moral auch in der Wirtschaft — sein Glaube hilft ihm dabei. Text: Brigitte Haertel. Foto: Anja Lehmann  In Oelde hat die Zeit keine Eile, am östlichsten Rand des Münsterlandes, wo schon Ostwestfalen-Lippe von sich reden macht, setzen die Menschen auf Tradition. Unternehmerfamilien wie die Oetkers, die Mieles und…

 Weiterlesen

Ein Leben in Schwarz-Weiss

Dominikaner. Foto (c) Tillmann Frantzen

Der Glaube ist nichts für Unentschiedene. Denn wer die Verbindung zu Gott will, ist als Mensch in seiner Ganzheit gefordert. Damit trennt der Glaube und macht gleichzeitig einen Unterschied: zwischen einem Menschenleben mit und ohne Gott. Das klingt nach einem Weg in Schwarz-Weiß, ist aber eine Voraussetzung für Erneuerung: Seit jeher ist dies der Weg der Dominikaner. Gesellschaftlich nicht unumstritten. Aber immer streitbar für die…

 Weiterlesen

Sternstunde

theo Impuls von Pater Georg Maria Roers SJ . »Auf welchem Stern lebst Du eigentlich?« Wenn mir jemand diese Frage stellt, dann weiß ich, dass ich wiederauf den Boden kommen muss. Der Aufenthalt in meiner niederrheinischen Heimat ist z.Z. der beste Ort der Welt für mich, weil die braunen Ackerschollen keine Kapriolen zulassen. Wer nicht…

 Weiterlesen

Editorial 06 2012

Liebe Leserinnen und Leser, jetzt schlägt es 13, das Neue Jahr kommt zu Besuch, und wie so oft verbinden die Menschen mit dem Jahreswechsel Hoffnungsfrohes, auch wenn in der christlichen Zahlenmystik die 13 wahrlich nicht so gut wegkommt. Die Zahl 13 symbolisiert das Unvollständige, sie überschreitet die Einheit von Gott und der Welt, die wiederum…

 Weiterlesen