Editorial 04/2013

Brigitte Haertel. Chefredakteurin THEO Theo 4_2013_cover Theo 4_2013_feld Theo 4_2013_inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

die Reaktionen auf die theo-Armuts-Ausgabe waren verhalten bis verstörend, das Thema polarisiert. Und weil zu viel Armut auch uns theo-Macher lähmt, schwebt über der aktuellen Ausgabe das Schwerpunktthema »Freude und Dankbarkeit, für das, was ist«. Wir haben einen 10-Punkte-Plan entwickelt, Wege zu einem freudvolleren Leben aufs Papier gebracht. Den ersten Teil finden Sie in dieser Ausgabe und außerdem im Rahmen der theo-Akademie ein ayurvedisches Kochseminar von Volker Mehl, den wir auch vorstellen. Er weiß zu berichten, wie viel Freude richtiges Essen schenken kann, das wissen inzwischen auch die Benediktinerinnen auf der Fraueninsel im Chiemsee zu schätzen, für die Volker Mehl öfter mal kocht. In diesem Heft außerdem im Porträt: David Hober und Johannes-Matthias Fischer, die in Bonn katholisch.de leiten, das offizielle Internetportal der Katholischen Kirche in Deutschland. Das Lieblingsthema der Redaktion in dieser Ausgabe: 20 Mystiker aus beinahe allen Religionen haben ein faszinierendes Buch in die Welt gebracht: »Spiritual Ecology« wird erst im nächsten Jahr auf Deutsch erscheinen, aber die Gedanken des Franziskaners Richard Rohr, des Sufi-Lehrers Llewellyn Vaughan-Lee, des Zen-Meisters Thich Nhat Hanh, der Native-American und Umweltschützerin Winona LaDuke und vieler Anderer haben uns schon jetzt sehr bewegt!

Darüber hinaus finden Sie eine muntere Reisegeschichte: »Singen in den Kirchen der Toskana « und eine Reportage über ein zutiefst fröhliches Zusammentreffen von Jugendlichen aus den drei Weltreligionen im Sommercamp, das der Sozialunternehmer und theo-Pate Benedikt Stumpf organisiert und betreut hat.

Wir mussten in den vergangenen Wochen viele theo-Leserinnen und -Leser enttäuschen, die noch »auf den letzten Drücker« am Workshop Geistiges Heilen im Kloster Steinfeld teilnehmen wollten. Leider hat der Dozent, Dr. Wolfgang Bittscheid, das Seminar aus persönlichen Gründen absagen müssen, allerdings mit der Zusage, im nächsten Jahr erneut einen Workshop anzubieten. Der Zuspruch auf dieses Angebot hat uns froh gestimmt, und wir werden alle Interessierten auch per Mail über den neuen Termin rechtzeitig informieren. Viel Spaß bei der Lektüre, und begrüßen Sie mit uns die bunte Jahreszeit

Ihre Brigitte Haertel
Chefredakteurin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.