Editorial 02/2019

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 02/2019 Ostern Liebe Leserinnen und Leser, durch die Passionszeit sind wir auf Ostern zugegangen, das größte Fest der Christenheit. Durch ihre eigene Leidenszeit ging und geht die katholische Kirche, immer neue, schreckliche Enthüllungen lassen sie mehr und mehr an Glaubwürdigkeit verlieren. Die theo-Redaktion bleibt trotzdem um unabhängigen Journalismus bemüht –…

 Weiterlesen

Editorial 01/2019

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2019 12 Jahre theo Liebe Leserinnen und Leser, Die Zwölf gilt als heilige Zahl, sie symbolisiert Vollkommenheit und Vollständigkeit. Und sie spielt eine überragende Rolle in der Bibel: Die zwölf Apostel, der zwölfjährige Jesus im Tempel und die zwölf Stämme Israels – um nur einige zu nennen. Zwölf Jahre theo…

 Weiterlesen

„Wie hast Du das eigentlich überlebt?“

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2019 Porträt: „Wie hast Du das eigentlich überlebt?“ Martine Liminski und ihr Mann Jürgen haben zehn Kinder. Ein Gespräch über Glaube, Geld und Kartoffelschälen. Von Brigitte Haertel Siegmund Freud hatte unrecht, als er behauptete, der Mensch käme als unbeschriebenes Blatt auf die Welt: Immer mehr Hirnforscher und Psychoanalytiker sind überzeugt,…

 Weiterlesen

Mamamia

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2019 Spezial: Was Mutti riet   Die vermeintlich guten Ratschläge von Müttern haben schon viel Unheil verhindert – aber auch Unheil gestiftet. Und vor allem: Diese Ratschläge sind den meisten Töchtern und Söhnen ordentlich auf die Nerven gegangen und haben sie dennoch mehr geprägt, als es ihnen bewusst ist. Sechs…

 Weiterlesen

Glaube und Wissenschaft – ein harmonisches Paar

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2018 THEOLOGIE: Glaube und Wissenschaft – ein harmonisches Paar Ist der christliche Glaube mit dem naturwissenschaftlichen Weltbild vereinbar? Der Jesuit und Naturwissenschaftler Pierre Teilhard de Chardin sagt Ja – und war deshalb in der Kirche umstritten. Von Jan-Heiner Tück Die Überzeugung, dass der Mensch die »Krone der Schöpfung« sei, hat…

 Weiterlesen

Optimismus: Sind Goldene Zeiten im Anzug?

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2018 Optimismus: Sind Goldene Zeiten im Anzug? Weisst Du noch, wir konnten fliegen? Wider den Pessimismus: theo-Autor Albrecht von Croÿ entlässt uns in goldene Zeiten   Kennen Sie den: »Der Skeptiker zur deutschen Fahne: Ich sehe schwarz, dass wir bei so viel Rot noch goldene Zeiten erleben«. Übersichtlich witzig oder?…

 Weiterlesen

WortReich

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2018 Aufmacher Porträts: WortReich Der Journalismus stecke in der Krise, heißt es, Glaubwürdigkeit und Deutungshoheit der einstigen »Meinungsführer« sei ins Wanken geraten. Im Internet, dieser gigantischen Informationsmaschine, kann jeder sich sein Weltbild zusammengoogeln oder es in einem Blog gleich selbst zum Besten geben. »Lügenpresse«, »Fake News« sind nur zwei Anwürfe…

 Weiterlesen

Krankheitsbild Klerikalismus

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2018 Kritik: Krankheitsbild Klerikalismus VON PATER KLAUS MERTES SJ Papst Franziskus prangert es an: das gesamtkirchliche Problem des Klerikalismus, also auch die Überhöhung des priesterlichen (Selbst)Verständnisses. Es helfe, auch Verbrechen von Priestern zu vertuschen. 1 Eine achtzigjährige Frau erzählt: Ein Leben lang nimmt sie regelmäßig am kirchlichen Leben teil. Der…

 Weiterlesen

Kolumne „Was ich liebe“, Folge 53: Herbstsonaten

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2018 Kolumne „Was ich liebe“ Folge 53: Herbstsonaten VON STEPHANIE HÄRTEL Diesen Text schreibe ich am kalendarischen Herbstanfang. Ein nicht endenwollender Hitzesommer hat sich endlich verabschiedet, den Tag habe ich herbeigesehnt. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich mag den Sommer, die langen Tage, die lauen Nächte und das Lachen im…

 Weiterlesen

Editorial 3/2018

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2018 Liebe Leserinnen und Leser, geht es auch anders? Fragen sich immer mehr Menschen angesichts einer völlig aus dem Gleichgewicht geratenen Umwelt und einer fehlgeleiteten Globalisierung, von der nur die reichen Industrieländer profitieren. Leben in der westlichen, digitalisierten Welt heißt konsumieren bis der Arzt kommt – zumindest für einen Großteil…

 Weiterlesen