Editorial 4/2021

Schwerpunkt: Tod und Trauer Liebe Leserinnen und Leser, wir Menschen fürchten ihn, verfluchen und verdammen ihn, manchmal sehnen wir ihn herbei: Der Tod ist der große Lehrmeister aller Sterblichen. „Memento Mori, sei Dir deiner Sterblichkeit bewußt“, dieser dringende Hinweis stammt von den Römern, in den christlichen Psalmen fand er seine Entsprechung. Kaum etwas bestimmt unser…

 Weiterlesen

Wir verkünden! Wir glauben! Wir bleiben!

// theo. Das unabhängige katholische Magazin. Ausgabe 02/2020 In eigener Sache Wir verkünden! Wir glauben! Wir bleiben! Den ganzen Artikel im PDF lesen. Epochaler Abschnitt, historische Zeitenwende, überschrittener Rubikon? Nichts wird mehr sein, wie es war? Was ist geschehen am 18. März mit der Veröffentlichung des Gutachtens zum sexuellen Missbrauch in der Diözese Köln? Die…

 Weiterlesen

Demut

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2020 Essay: Demut Diene und herrsche! Von der wahren Demut in Zeiten des aggressiven Diskurses von Albrecht von Croÿ   Den ganzen Artikel im PDF lesen.   Es ist ein Wettbewerb. Ein abstruser, absonderlicher, meist auch abstoßender. Wir sind mitten in einem Wettbewerb um eine Tugend mit Renaissance: die Demut….

 Weiterlesen

Literatur: Sophie von Maltzahn. Liebe in Lourdes

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2019 Literatur: Sophie von Maltzahn. Liebe in Lourdes. Ein Roman. Die Autorin Sophie von Maltzahn hat ein wundersames Buch geschrieben – fast so wundersam wie die Erscheinungen in Lourdes. Liebe in alle Richtungen VON SVEN SCHLEBES Foto: Kiepenheuer & Witsch Vieles erscheint uns Protestanten am Katholizismus wundersam. Die Heiligenverehrung zum…

 Weiterlesen

Wer nicht küsst bleibt ungeküsst

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2019 Serie: Liebe x sechs. Liebe – sie soll der Treibstoff des Universums sein und noch mehr. In einer Serie untersucht theo die Formen der Liebe. 6. Menschenliebe Wer nicht küsst bleibt ungeküsst VON SVEN SCHLEBES FOTO Bagus Ghufron, unsplash Vor ein paar Wochen goss ich Essig in die großen,…

 Weiterlesen

Die Dörstels

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2019 Interview: Die Dörstels: „Warum seid ihr nicht einfach normal“? Genugtuung oder Enttäuschung: Die Wege, die ihre heranwachsenden Kinder beschreiten, können Eltern nicht zwingend beeinflussen. Vier Geschwister aus dem rheinischen Brühl, Töchter und Söhne eines Kölner Schuhhändlers, haben, statt die väterlichen Geschäfte weiterzuführen, sich lieber auf den religiös/spirituellen Weg begeben,…

 Weiterlesen

„Wie hast Du das eigentlich überlebt?“

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2019 Porträt: „Wie hast Du das eigentlich überlebt?“ Martine Liminski und ihr Mann Jürgen haben zehn Kinder. Ein Gespräch über Glaube, Geld und Kartoffelschälen. Von Brigitte Haertel Siegmund Freud hatte unrecht, als er behauptete, der Mensch käme als unbeschriebenes Blatt auf die Welt: Immer mehr Hirnforscher und Psychoanalytiker sind überzeugt,…

 Weiterlesen

Mamamia

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2019 Spezial: Was Mutti riet   Die vermeintlich guten Ratschläge von Müttern haben schon viel Unheil verhindert – aber auch Unheil gestiftet. Und vor allem: Diese Ratschläge sind den meisten Töchtern und Söhnen ordentlich auf die Nerven gegangen und haben sie dennoch mehr geprägt, als es ihnen bewusst ist. Sechs…

 Weiterlesen

Glaube und Wissenschaft – ein harmonisches Paar

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2018 THEOLOGIE: Glaube und Wissenschaft – ein harmonisches Paar Ist der christliche Glaube mit dem naturwissenschaftlichen Weltbild vereinbar? Der Jesuit und Naturwissenschaftler Pierre Teilhard de Chardin sagt Ja – und war deshalb in der Kirche umstritten. Von Jan-Heiner Tück Die Überzeugung, dass der Mensch die »Krone der Schöpfung« sei, hat…

 Weiterlesen

Optimismus: Sind Goldene Zeiten im Anzug?

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2018 Optimismus: Sind Goldene Zeiten im Anzug? Weisst Du noch, wir konnten fliegen? Wider den Pessimismus: theo-Autor Albrecht von Croÿ entlässt uns in goldene Zeiten   Kennen Sie den: »Der Skeptiker zur deutschen Fahne: Ich sehe schwarz, dass wir bei so viel Rot noch goldene Zeiten erleben«. Übersichtlich witzig oder?…

 Weiterlesen