Mann deutlicher Worte

Der Katholik António Guterres aus Portugal wird ab Januar neuer Generalsekretär der Vereinten Nationen. Eine Nahaufnahme VON INES YOUNG Reden können viele Politiker, Mitgefühl ausstrahlen wenige. António Guterres (67) kann beides, doch nicht nur diese Fähigkeiten haben ihn qualifiziert, die Nachfolge Ban Ki Moons im Weltsicherheitsrat anzutreten. Neben seinen politischen Erfahrungen als Portugals Regierungschef und…

 Weiterlesen

Editorial 05 / 2016

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2016 Liebe Leserinnen und Leser, ine Jahreswende kann ebenso Neuanfang wie auch Kontinuität sein: für theo ist das Jahr 2017 beides. Wir haben Geburtstag, mit der ersten Ausgabe des Jahres 2017 ist theo 10 Jahre unterwegs in Sachen »katholischer Glaube«. 2007 im Frühling, damals noch gemeinsam mit Pater Antonin der…

 Weiterlesen

Sinkflug ins Selbst

Warum wir meditieren sollten, weiß der Psychologe und Neurowissenschaftler Ulrich Ott von der Universität Gießen. Maria Caspari hat sich mit ihm unterhalten. Es sind die stetig vagabundierenden Gedanken und Emotionen, die dem Menschen nicht nur den Schlaf, sondern auch sein inneres Gleichgewicht rauben können. Durch Meditation wird der Geist leer und gleichzeitig unter Kontrolle gebracht….

 Weiterlesen

Kommentar: Der Papst ist doch katholisch!

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2016 Ein erstaunlicher Vorgang in der »una sancta«: Noch kein Papst der Zeitgeschichte war innerkirchlich derart umstritten bis hin zu offener Ablehnung wie Franziskus, dieser Priester »vom anderen Ende der Welt«. Es ist von einem Kulturkampf die Rede, die Bewahrer und Traditionalisten gegen die Beweger und Reformer. Hier wird mit…

 Weiterlesen

theo Editorial 04/2016

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2016 Liebe Leserinnen und Leser, Krankheit und Heilung, das sind gewaltige Themen unserer Zeit. Tausende Ratgeber verstopfen die Regale der Buchhandlungen, Krankenkassen und Medien preisen angeblich lebensverlängernde, sich stetig widersprechende Lebens- und Ernährungsweisen an. Krebs, Demenz und Parkinson den Kampf ansagen, gesund und fit bis ins hohe Alter, das sind…

 Weiterlesen

Weil wir lieben

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2016   Samstag ist Sport. Nichts mit Ausschlafen oder lange frühstücken. Um 6.30 sitzen die Kleinen bei uns im Bett. Um 10.00 ist Vater-Kind-Turnen in der Kiezturnhalle um die Ecke. Eingeladen sind alle. Doch den Weg zur Bewegungslandschaft mit Sozialkontakt finden vor allem so neue Besser-Väter wie ich. Background akademisch,…

 Weiterlesen

Geistlicher Impuls: Warum wir im Außen keine Erfüllung finden.

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/206 Wenn Menschen gefragt werden, was das Wichtigste für sie ist im Leben, dann nennen sie ihre Familie, die Arbeit, Gott, das Haustier… Ich glaube jedoch, dass für jeden Menschen das Wichtigste er selbst ist. Mit sich selbst ist er immer zusammen, in guten wie in schlechten Tagen, auch in…

 Weiterlesen

theo Editorial 03/2016

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2016 Liebe Leserinnen und Leser, das andere Geschlecht – so nennen wir diese Ausgabe, und dieses andere Geschlecht macht zur Zeit enorm von sich reden, und das nicht im besten Sinne: Terroristen, Vergewaltiger, Hooligans, Mörder von Polizisten und Politikerinnen, narzisstische Staatslenker in Russland und der Türkei, US-Präsidentschaftskandidaten mit Hetz- und…

 Weiterlesen

Was ich liebe: Meine Klaviatur

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 02/206 Neulich besuchte ich meine Freundin Anna. Anna hat zwei süße Kinder, drei und sechs Jahre alt, die kurz zuvor Blockflöten geschenkt bekamen. Voll Stolz zeigten sie mir ihre Flöten und demonstrierten sogleich ihr musikalisches Talent – eines lauter und schiefer als das andere. Hilfesuchend guckte ich zu meiner Freundin herüber. »Gib mal her«, erbarmte sie sich, schnappte sich die…

 Weiterlesen

theo-Impuls: Böse Menschen haben keine Lieder

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 02/206 »Zu selten nehme ich die Gitarre zur Hand. Priester der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, die ihre Gemeinde mit neuem geistlichen Liedgut rockten, sind aus der Mode gekommen – ganz im Gegensatz zu aufwendigen Kirchen- Inszenierungen wie z.B. in St. Peter in Köln. Dort sang der wdr Rundfunkchor zu…

 Weiterlesen