theo Editorial 03/2016

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2016 Liebe Leserinnen und Leser, das andere Geschlecht – so nennen wir diese Ausgabe, und dieses andere Geschlecht macht zur Zeit enorm von sich reden, und das nicht im besten Sinne: Terroristen, Vergewaltiger, Hooligans, Mörder von Polizisten und Politikerinnen, narzisstische Staatslenker in Russland und der Türkei, US-Präsidentschaftskandidaten mit Hetz- und…

 Weiterlesen

theo-Impuls: Böse Menschen haben keine Lieder

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 02/206 »Zu selten nehme ich die Gitarre zur Hand. Priester der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts, die ihre Gemeinde mit neuem geistlichen Liedgut rockten, sind aus der Mode gekommen – ganz im Gegensatz zu aufwendigen Kirchen- Inszenierungen wie z.B. in St. Peter in Köln. Dort sang der wdr Rundfunkchor zu…

 Weiterlesen

Editorial 02/2016

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 02/2016 Liebe Leserinnen und Leser, Musik statt Krieg – so sollte der Themenschwerpunkt dieses Heftes ursprünglich heißen, bei der Planung waren wir zeitlich noch nah dran an den schrecklichen Terroranschlägen in Brüssel. Die positive Besetzung des Themas erschien uns jetzt sinnvoller, denn ist es nicht der Frühling, der von allen…

 Weiterlesen

theo-Impuls: Schaut das Licht der Welt.

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2015 Das internationale Jahr des Lichtes geht zu Ende. Die Vereinten Nationen hatten es ausgerufen: »Das Jahr soll an die B edeutung von Licht als elementare Lebensvoraussetzung für Menschen, Tiere und Pflanzen und daher auch als zentraler Bestandteil von Wissenschaft und Kultur erinnern. Wissenschaftliche Erkenntnisse über Licht erlauben ein besseres…

 Weiterlesen

Editorial 05/2015

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 05/2015   Liebe Leserinnen und Leser, 2015 wird als ein Horror-Jahr in die Geschichte eingehen, jedenfalls aus heutiger Sicht. Wir wissen ja nicht, ob die Zukunft nicht noch Schlimmeres bereithält. Es begann, als das Jahr erst wenige Tage alt war, am 7. Januar mit dem Anschlag auf die Charlie Hebdo-Redaktion…

 Weiterlesen

Editorial 04/2014

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2014   Liebe Leserinnen und Leser, die tun was: Ein Schwerpunktthema, das vielen von Ihnen aus der Seele sprechen dürfte. Nicht groß reden, sondern anpacken und wegschaffen, darum geht es. Ganze Wirtschaftswunder entstanden in diesem Geiste. Doch gerade Kriegs-Zeiten wie diese erinnern uns daran, dass es nicht darauf ankommt, irgendetwas…

 Weiterlesen

Mit Freude umguertelt

Pater Georg Maria Roers (Bild: Sankt Michaelsbund)

Von Georg Maria Roers, SJ. Eine spaßfreie Feier möchte niemand über sich ergehen lassen. Der Feierrausch im Kölner Karneval hingegen soll niemals enden und in der Tat scheinen die Prunksitzungen im Gürzenich endlos zu sein. Schlager aus den Achtzigern scheppern aus den Boxen, erzählen aber eine andere Geschichte: »Alles hat ein Ende, nur die Wurst…

 Weiterlesen

Editorial 03 /2014

Brigitte Haertel. Chefredakteurin THEO

Liebe Leserinnen und Leser, Schwerpunktthemen der drei jüngsten theo-Ausgaben – Versöhnung, die heilige Zahl 7 und Hinhören – greifen wir Redakteure jetzt nach der Leichtigkeit des Seins und rücken »Feste feiern« in den Blick, ein gerade im katholischen Kosmos beliebtes Elixier: Feste ziehen sich wie Goldfäden eines Gewandes durch das Kirchenjahr, sie geben ihm erst…

 Weiterlesen

Editorial 02 / 2014

Brigitte Haertel. Chefredakteurin THEO

Liebe Leserinnen und Leser, Aussöhnung, Vergebung, diese Begriffe sind tief verbunden mit dem christlichen Glauben, aber auch in anderen Religionen und spirituellen Lehren kommt der Versöhnung große Bedeutung zu. Versöhnung, das ist auch das übergeordnete Thema dieser theo-Ausgabe. Wir leben in einem Land, dessen dunkle Geschichte sich noch immer in den Genen nachfolgender Generationen fortsetzt,…

 Weiterlesen

Editorial 01 / 2014

Brigitte Haertel. Chefredakteurin theo

Liebe Leserinnen und Leser, Sie haben sicherlich bemerkt, dass im Jahr 2013 bloß fünf theo-Ausgaben erschienen sind statt der versprochenen sechs. Wir müssen uns entschuldigen, Ihnen das nicht rechtzeitig bekannt gegeben zu haben. Wir haben es einfach nicht geschafft, noch ein sechstes Heft zu produzieren. Das hat die unterschiedlichsten Gründe, wirtschaftliche, administrative aber auch redaktionelle….

 Weiterlesen