WortReich

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2018 Aufmacher Porträts: WortReich Der Journalismus stecke in der Krise, heißt es, Glaubwürdigkeit und Deutungshoheit der einstigen »Meinungsführer« sei ins Wanken geraten. Im Internet, dieser gigantischen Informationsmaschine, kann jeder sich sein Weltbild zusammengoogeln oder es in einem Blog gleich selbst zum Besten geben. »Lügenpresse«, »Fake News« sind nur zwei Anwürfe…

 Weiterlesen

Krankheitsbild Klerikalismus

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2018 Kritik: Krankheitsbild Klerikalismus VON PATER KLAUS MERTES SJ Papst Franziskus prangert es an: das gesamtkirchliche Problem des Klerikalismus, also auch die Überhöhung des priesterlichen (Selbst)Verständnisses. Es helfe, auch Verbrechen von Priestern zu vertuschen. 1 Eine achtzigjährige Frau erzählt: Ein Leben lang nimmt sie regelmäßig am kirchlichen Leben teil. Der…

 Weiterlesen

Die Schatten im Rotlicht

ABGEDRUCKT IN THEO 2/2017 Von Stephanie Härtel Mit Rotlicht stößt Nora Bossong eine Tür zu einem Milieu auf, durch die die meisten Menschen, vor allem Frauen, noch nie gegangen sind: zu Bordellen und Saunaclubs, Swingerparties und Tabeldancebars. Bossongs Reportagen aus dieser Schattenwelt sind eingebettet in essayistisch-philosophische Gedanken über Begehren und Lust. Wie kam die preisgekrönte…

 Weiterlesen

Vorgeknöpft

ABGEDRUCKT IN THEO 2/2017 Von Markus Weckesser Wie würde die Ordenstracht wohl aussehen, wenn der heilige Dominikus seine Brüder und Schwestern heute noch einmal neu in die Welt aussenden würde, um die frohe Botschaft zu verkünden? Die ersten Brüder sollten weder von einem Pferd herab in schöner Gewandung zu den Menschen sprechen. Stattdessen empfahl Dominikus…

 Weiterlesen

Abgeschieden

ABGEDRUCKT IN THEO 2/2017 Von Stephanie Härtel Der Weg zur Abtei in der holländischen Provinz Geldernland unweit der deutschen Grenze führt über eine unbefestigte Waldstraße, die Abzweigung dorthin ist leicht zu übersehen. Es ist so ruhig hier, dass es beinahe wehtut, die Klingel an der Pforte zu bedienen. »Goede middag«, unbeeindruckt erscheint ein freundliches Männergesicht…

 Weiterlesen

Was ich liebe: Ordnung kommt von Orden

ABGEDRUCKT IN THEO 2/2017 Von Stephanie Härtel Meine Großmutter war keine strenge Frau. Sie war schnell beleidigt, leicht nachtragend, aber nie unerbittlich. Nur, wenn es ihr zu bunt wurde, zog sie eine Trumpfkarte, die auch bei mir immer zog. Und die hieß: »Wenn du nicht hörst, kommst du zu den Nonnen ins Kloster.« Zur Ehrenrettung…

 Weiterlesen

Editorial 01/2017

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 01/2017 Liebe Leserinnen und Leser, im März 2007 erschien die erste theo-Ausgabe, damals noch unter Mitwirkung von Pater Antonin O.P., der dieses Jubiläum leider nicht mehr erlebt. Der damalige Düsseldorfer Stadtdechant Rolf Steinhäuser, heute Weihbischof in Köln, begleitete die »Unternehmung theo« wohlwollend, wahrscheinlich rechnete er, wie wir auch, nicht ernsthaft…

 Weiterlesen

Sinkflug ins Selbst

Warum wir meditieren sollten, weiß der Psychologe und Neurowissenschaftler Ulrich Ott von der Universität Gießen. Maria Caspari hat sich mit ihm unterhalten. Es sind die stetig vagabundierenden Gedanken und Emotionen, die dem Menschen nicht nur den Schlaf, sondern auch sein inneres Gleichgewicht rauben können. Durch Meditation wird der Geist leer und gleichzeitig unter Kontrolle gebracht….

 Weiterlesen

Weil wir lieben

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 03/2016   Samstag ist Sport. Nichts mit Ausschlafen oder lange frühstücken. Um 6.30 sitzen die Kleinen bei uns im Bett. Um 10.00 ist Vater-Kind-Turnen in der Kiezturnhalle um die Ecke. Eingeladen sind alle. Doch den Weg zur Bewegungslandschaft mit Sozialkontakt finden vor allem so neue Besser-Väter wie ich. Background akademisch,…

 Weiterlesen