Was nun, Herr Bischof? Heiner Koch im Gespräch.

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 04/2015 Er stammt aus Düsseldorf, nach seiner Priesterweihe 1980 arbeitete Heiner Koch in der Seelsorge, ging später ins Generalvikariat nach Köln. Von 2003 bis 2005 leitete er die Vorbereitung und Durchführung des Weltjugendtages in Köln, zusammen mit Rainer Kardinal Woelki war er Weihbischof unter Kardinal Meisner. 2013 ging er als…

 Weiterlesen

„Ich lese Holz“. Bildhauerin Kristina Johlige Tolstoy im Portrait.

Kristina Johlige Tolstoy. Foto: BERT HEINZLMEIER

// theo. Katholisches Magazin. Ausgabe 02/2015   Angekommen im Allgäu und in der Kunst: Die Bildhauerin Kristina Johlige Tolstoy, Ururenkelin des russischen Dichters, schafft Werke voller Poesie und Geheimnis. Text: Brigitte Haertel Fotos: Bert Heinzelmeier   Baudelaires berühmtes Gedicht Le Voyage (die Reise) beschwört den Aufbruch zum Unbekannten als Erfahrung eines unerhört Neuen. Kristina Johlige…

 Weiterlesen

Gemeinsam heißt sie Liebe

Foto: © Moussa Hakal

Ein Plädoyer für eine neue Willkommenskultur. Deutschland diskutiert seit Jahren. Welchen Weg soll das Land gehen? Das Christentum als öffentliche Stimme spielt dabei immer weniger eine Rolle. Das liegt nicht nur an der zunehmend gefühlten Distanz zwischen individuellem Leben und institutionalisierter Religiösität. Dabei ist es gerade das Christentum, das Gott in der Begegnung mit dem…

 Weiterlesen

Das große Ganze

Foto: (c) Tillmann Franzen

Sie gehören zu einer neuen Generation von Heilern und Ärzten, die Spiritualität und die Kräfte der Natur selbstverständlich in den Behandlungsprozess mit einbeziehen. Das Wichtigste: Sie hören ihren Patienten bedingungslos zu. BRIGITTE HAERTEL und TILLMANN FRANZEN (FOTOS) besuchten das Ehepaar Katrin und Lindsay Mikolitch in Düsseldorf. »Heilung heißt ja nicht, dass die Krankheit weggeht oder…

 Weiterlesen

Mann, Christus!

Von der Herausforderung, Mann zu werden, Christus zu begegnen und mit allem glücklich zu sein. Das Einfachste ist manchmal das Schwierigste: zu werden, was man ist. Vor allem, wenn einem der Omnipotenzauftrag gleich bei der Zeugung mitgegeben wurde. Wir Männer haben das Christentum erfunden, unser Gott ist der übermächtige Vater, unser Erlöser sein Sohn. Paulus,…

 Weiterlesen

Du sollst dir ein Bild machen!

(c) Holger Homann

Gewissheit, das war gestern. Heute hat ein diffuses Krisengefühl viele vor allem jüngere Menschen erfasst. Mehr und mehr stellen sie die Grundkonstanten der kulturellen Wirklichkeit infrage und erfahren sich als dem Leben, sich selbst und immer häufiger auch Gott entfremdet. theo-Redakteur Sven Schlebes sprach in Berlin mit Nicole Zepter, Chefredakteurin des Kultur- und Politikmagazin The Germans. Frau Zepter, das Aprilcover Ihres Magazines The Germans zeigt…

 Weiterlesen

Wenn ein Weiser geht

von Oliver-Bonjoch (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Von Andreas Oehler Die Würde des Alters zeigt sich darin, die Bürde des Alterns nicht zu verleugnen, Stärke beweist der, der seine zunehmende Schwäche nicht verbirgt. In einer Zeit, wo sich alle darin üben, bis ins hohe Alter jung zu bleiben oder zumindest so zu wirken, zieht Papst Benedikt XVI. den weisen Schluss, von einem Amt zurückzutreten, dem er sich nicht mehr…

 Weiterlesen

Sein wunderbarer Waschsalon

    Flecken und Dreck zu entfernen, dazu fühlt Dirk Martens sich berufen, und deswegen hat er ein Geschäft: »Freddy Leck sein Waschsalon«. Mitten in Berlin-Moabit waschen nicht nur seine zwanzig Mielemaschinen Hemden, Socken und Unterhosen, sondern der Chef auch die Seelen seiner Kunden, Tag für Tag. Von Sven Schlebes In der Bibel taucht Moab am…

 Weiterlesen

„Ich liebe den lieben Gott genauso, wie vorher!“

Benno Kehl

    Der Schweizer Beno Kehl war 20 Jahre Franziskanermönch. Dann verließ er den Orden, auch, um zu heiraten. Brigitte Haertel und Manfred Rieger (Fotos) fragten nach, ob er mit sich im Reinen ist.   Es ist gerade zwei Jahre her, da erhoben sich, wenn Beno Kehl morgens aufstand – er hieß noch Bruder Beno Maria Kehl OFM damals und er stand sehr früh…

 Weiterlesen

Das Mädchen aus Vietnam

Das Glockenbachviertel: Hier stemmt die Szene Münchens sich gegen das Grau des Alltags. Hier bin ich Mensch, hier darf ich rein –wenn ich anders bin. Wenn ich kreativ, wenn ich kulturschaffend, wenn ich mindestens semi-schicki bin. Dann mache ich mit beim nächtlichen Rambazamba, tagsüber fahre ich Moped oder Rad, hocke im Café über dem I-Pad,…

 Weiterlesen