Willkommen theo, Ausgabe 2-2019

Ostern

Liebe Leserinnen und Leser,

durch die Passionszeit sind wir auf Ostern zugegangen, das größte Fest der Christenheit. Durch ihre eigene Leidenszeit ging und geht die katholische Kirche, immer neue, schreckliche Enthüllungen lassen sie mehr und mehr an Glaubwürdigkeit verlieren. Die theo-Redaktion bleibt trotzdem um unabhängigen Journalismus bemüht – so traurig die Vorkommnisse auch sind – es ist und bleibt auch unsere Kirche. Kommentare und sonstige Verlautbarungen gibt es ausreichend, sowohl von den Medien als auch vom Klerus. Weswegen wir in dieser Ausgabe darauf verzichten, und, wie wir es immer praktizieren, frei aus dem Glaubensfundus schöpfen. Schon sehr bald nach den österlichen Feiertagen begrüßen wir den schönsten Monat des Jahres, der in der katholischen Welt der Muttergottes gewidmet ist.

Ostern und den Marienmonat Mai – beide Themen werden wir in dieser Ausgabe behandeln.

Bild zum Editorial der theo-Ausgabe 2/2019, Foto: © Rod Long/unsplash

Foto: © Rod Long/unsplash

  • Wundersam: Die Auferstehung
  • Gottgefällig: Rolf Bauerdicks letztes Buch
  • Entzaubert: Die erotische Liebe
  • Überfällig: Der Pflege-Roboter

Diese und etliche weitere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe 02/2019 von
theo. Katholisches Magazin.

Genießen Sie die Lektüre und den heraufziehenden Frühling.

Brigitte Haertel. Redaktionsleitung theo Magazin
Ihre
Brigitte Haertel und das theo-Team

 

 

 

© Fotos rechte Spalte:
oben (Titelfoto): Magdalena Raczka/unsplash
unten (U2, Hase): Max Di Capua/unplash

 

Printausgabe:
Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches Exemplar der Ausgabe 02/2019!