Willkommen theo, Ausgabe 1-2019

12 Jahre theo

Liebe Leserinnen und Leser,

Die Zwölf gilt als heilige Zahl, sie symbolisiert Vollkommenheit und Vollständigkeit. Und sie spielt eine überragende Rolle in der Bibel: Die zwölf Apostel, der zwölfjährige Jesus im Tempel und die zwölf Stämme Israels – um nur einige zu nennen. Zwölf Jahre theo wollen wir mit einer besonderen Ausgabe würdigen und sie den Müttern widmen – denn auch theo hat eine Mutter.

  • Mamamia: Was Mutti riet Die vermeintlich guten Ratschläge von Müttern haben schon viel Unheil verhindert – aber auch Unheil gestiftet. Und vor allem: Diese Ratschläge sind den meisten Töchtern und Söhnen ordentlich auf die Nerven gegangen und haben sie dennoch mehr geprägt, als es ihnen bewusst ist. Sechs Autorinnen und Autoren erinnern sich, was Mutti ihnen riet oder auch nicht riet.
  • Porträt: „Wie hast Du das eigentlich überlebt?“ Martine Liminski und ihr Mann Jürgen haben zehn Kinder. Ein Gespräch über Glaube, Geld und Kartoffelschälen. Von Brigitte Haertel

Diese und etliche weitere Themen finden Sie in der aktuellen Ausgabe 01/2019 von
theo. Katholisches Magazin.

Genießen Sie die Lektüre und den heraufziehenden Frühling.

Brigitte Haertel. Redaktionsleitung theo Magazin
Ihre
Brigitte Haertel und das theo-Team

 

 

 

© Fotos rechte Spalte:
oben (Titelfoto): Meghan Holmes/unsplash
unten (U2, Tulpen): Aaron Burden/unplash

 

Printausgabe:
Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches Exemplar der Ausgabe 01/2019!